» NEWS

Hinweis zur Plusminus-Sendung vom 23.11.2016 "Von wegen sicher

"Wie leicht Alarmanlagen zu knacken sind"

Hinweis zur Plusminus-Sendung vom 23.11.2016 "Von wegen sicher – Wie leicht Alarmanlagen zu knacken sind"


In diesem Beitrag wird auf unsichere Handsender zur Steuerung von Alarmsystemen eingegangen. Die dort gezeigten Systeme liessen ein Kopieren der Handsender und kriminelle Nutzung zu.

 

Die Satel-Funk-Handsender unterteilen sich in zwei Kategorien - die 433 MHz-Technik und die 868 MHz-Technik.
Bei der 433 MHz-Technik (wie dem MPT-300 oder den universellen Funsteuerungen ) wird das KeeLoq-Verfahren eingesetzt. Dieses System ist sicherer als die in dem Beitrag gezeigten, mit deutlich höherem Aufwand ist aber auch dieses System kompromittierbar. Die in dem Beitrag gezeigten Kopiertechniken sind bei diesen Handsendern also nicht möglich. Trotzdem arbeitet Satel an einer verbesserten Verschlüsselung auch dieser Handsender.
Bei der 868 MHz ABAX-Technik der Melder sowie der Handsender APT-100 kommt eine Kombination verschiedener Sicherheitsmechanismen zum Einsatz. Dies ist zum Einen das Rolling-Code Verfahren, kombiniert mit einer AES-Verschlüsselung und einem zusätzlichen Algorithmus. Die genaue Vorgehensweise finden Sie in unserem geschützten Errichterbereich als Trainingsvideo "Wie arbeitet die Verschlüsselung?" Hierbei ist nach heutigem Wissensstand ein Kopieren oder sonstige kriminelle Sabotage nicht möglich.


Wenn Sie Fragen zu dieser Thematik haben rufen Sie uns gerne unter 02662-9541-0 an.


« zurück zur Übersicht